Klausfels

Klettern in

1

Powerplay

8

Schwere Stelle am ersten Überhang. Kurz vor der Umlenkung ist es noch einmal komisch.

2

Abseitsfalle

7

Wunderbare sehr vielseitige Tour.

3

Geisterspiel

7

4

Linksaußen

3

Mehr oder weniger die Einstiegsmeter zur "Abseitsfalle".

5

Frankenstadion

8+

Sieht von unten viel schwerer aus als sie ist. Trotzdem ist man nach verlassen des Höhlenlochs erst einmal ratlos.

6

Taulittuq

10+

7

Duplex

8+/9-

8

Fallrückzieher

7

Ganz nette Route, allerdings Vorsicht, an manchen Stellen ist der Fels noch ein wenig locker.

9

Duplo

7+

Gute großgriffige Aufwärmroute.

10

Aufstiegskampf

8+

Schwerer Boulder unten, oben dann deutlich leichter.

11

Geheimtraining

9/9+

12

Abstoß

9

Kräftige Hangelei im anschließendem, weitem Blockierzug.

13

Sudden death

10/10+

14

Teamchef

9+

Sehr gute Tour mit fieser Stelle kurz vor dem Ausstieg.

15

Befreiungsschlag

9+

16

Die Angst des Tormanns beim Elfmeter

8+

Gut mit Schlüsselstelle am Ausstieg.

17

Haberland-Flanke

9-/9

Lange Querung im überhängenden Gelände.

18

Rechtsaußen

8-

Kurze Boulderstelle. Gibt schönere Touren an dem Fels.

Allgemein

Anzahl
18
1 - 5
1
6 - 7
4
8 - 11
13
Proj.
0

Höhe:

30 m

Ausrichtung:

N

Sonnig:

sonnig

Kindereignung:

gut geeignet

Regengeschützt:

kaum regensicher

GPS:

48.937034606933594, 11.7744036

Jahreszeit:

Frühling Sommer Herbst

Beschreibung

Der Klausfels gehört mit zu den besten und meist besuchten Felsen im Essinger Gebiet. Die Klettereien sind alle recht lang und ziemlich steil. Man bewegt sich hauptsächlich an guten Löchern und Leisten.

Zustieg

In Essing parken. Über die große Holzbrücke gehen und dann nach rechts. Nach ungefähr 500 Metern sieht man links oben am Hang den Klausfels.